Letzte Beiträge

Posts Tagged ‘Fenster’

postheadericon Türen und Fenster Abdichten

Das gute Abdichten von Türen und Fenstern in einem Neubau ist selbstverständlich. Dies schützt nicht nur die Gesundheit der Hausbewohner, da keine unangenehme Zugluft durch die Wohnung weht, oder sich schädliche Schimmelpilze an feuchten Zonen bilden können, sondern spart auch Geld wenn man im Winter nicht zum „Fenster hinaus heizt“ und oder verschiedene Räume mit einer Klimaanlage ausgestattet hat, deren Wirkungsgrad man durch schlecht abgedichtete Fenster und Türen einschränkt.

Tipps zum Abdichten

Schaumstoff Abdichtung

Abdichten mit Schaumstoffbändern

Bei älteren Bauten oder auch bei Neubauten wird die Instandhaltung jedoch des Öfteren vernachlässigt, was in dessen Folge zu schadhaften Dichtungen führt. Im Folgenden ein paar einfache Tipps und Tricks wie man seine Fenster und Türen abdichten kann.

Kontrollieren Sie Ihre Abdichtungen an Türen und Fenster mehrmals jährlich. Dichtungen können alters- oder witterungsbedingt spröde werden. Etwas Graphit schafft dabei Abhilfe. Gummidichtungen regelmäßig mit Graphit einreiben hält diese elastisch und erhöht die Lebensdauer der Gummidichtungen.

Oftmals ist es nicht mal die Dichtung an Tür oder Fenster welche nicht in Ordnung ist. Ein leicht verzogener Rahmen oder schlecht eingestellte Fenster und Türen kann der Auslöser des Problems sein. Oftmals hilft etwas Nachjustieren und das Problem der Zugluft ist behoben. Kontrollieren Sie mit einer Kerze im geschlossenen Raum, wo diese Zugluft herkommt.

Zum Abdichten der Fensterrahmen bieten sich die im Fach- und Bauhandel erhältlichen selbstklebenden Dichtungsbänder an. Diese Bänder sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die Schaumstoffbänder sind hierbei die günstigste Variante. Für Aluminium oder Metallenster sind Profildichtungen aus Gummi die bessere Lösung. Diese Dichtungsbänder  dürfen aber nicht bei Temperaturen unter 5 Grad installiert werden, da sonst die Gefahr besteht, dass der Gummi schon beim Einbau aufgrund niedere Elastizität Schaden nimmt.

Profildichtung abdichten

Profildichtungen

Auch beim Abdichten der Türen sind die selbstklebenden Bänder beliebt. Für die Unterkante der Tür bieten sich Bürstendichtungen an. Zusätzlich kann man auch noch Zugluftstopper vor den Spalt legen. Diese sind in allen erdenklichen Formen und Ausführungen erhältlich. Bevor man jedoch selbstklebende Bänder oder ähnliches zum Einsatz bringt sollte man erst mal überprüfen ob die Tür exakt schließt. Oftmals behebt etwas Nachjustieren das ganze Problem.

Fenster und Türen Abdichten spart Energie

Bei den heutzutage anfallenden Heizkosten ist jeder gesparte Euro willkommen. Jährlich werden Millionen von Euro uneffektiv verheizt, welche mit ein paar kleinen Anpassungen, wie Fenster und Türen Abdichten, im eigenen Haushalt in der Tasche der Hausbewohner bleiben würden.