Letzte Beiträge

postheadericon Hausbau Kosten sind nicht zu unterschätzen

Viele Bauherren verschenken bezüglich Hausbau unnötig Geld. Meistens lassen sich durch ausgeklügelte Finanzierungsvergleiche und eine ebensolche Planung die Investitionen des Hausbaues senken, besonders vor unliebsamen Überraschungen ist man nur sicher, indem man schon in der Planungsphase sämtliche möglichen anfallenden Anschaffungskosten einbezieht.

Wirklich alle anfallenden Aufwendungen des Haus bauens mit in die Planungsphase einzubeziehen, gelingt nur einen wenigsten, Aufwendungen für Grundstückskauf, Erschließung und Architekten bzw. Statiker werden oftmals noch berücksichtigt, aber schon eine gute Kosten für eine Grundschuldeintragung und einen Notar, der jene durchführt, ebenso wie eine Kosten für eine gute benötigten Baugenehmigungen werden oftmals außeracht gelassen. Meist ebenfalls unerwartet treffen einen Hausbesitzer eine gute Investitionen für eine gute Gartengestaltung oder Pfasterarbeiten, nicht selten werden neue Möbel benötigt bzw. eine neue Einbauküche. Sehr viele dieser Anschaffungskosten fallen nicht unter die Baufinanzierung, sie selbst müssen also parallel zu den schon anfallenden Kreditkosten aufgebracht werden. Jeder der die Anschaffungskosten des Haus bauens schon in der Phase der Bauplanung berücksichtigt oder zusätzlich noch für unerwartete Ereignisse den Obolus beiseitegelegt hat, ist auf der sicheren Seite.

Häufig wird für den Wunsch vom eigenen Haus im Grünen hart an der Grenze zum finanziellen Ruin kalkuliert, so ist es oft dennoch mit einem nicht besonders üppig ausgestatteten Budget möglich ein Haus zu bauen, wer besonders viele Arbeiten in Eigenleistung erbringen könnte und und das Grundstück schon vorhanden sein muss.

Wenn man durch Eigenleistung eine gute Baukosten herab setzten möchte, muss bedenken, dass die selbst auszuführenden Gewerke vielmals mehr Zeit in Anpruch nehmen, als wenn sie vom Profi ausgeführt werden, zudem müssen unvorhergesehene Ereignisse, wie längere Schlechtwetterperioden und gar Krankheit mit im Zeitplan berücksichtigt werden. Ebenso muss bedacht werden, dass zwar in der Zeit des Haus bauens dieser zumeist Vorrang hat, jeder der jedoch selbst zum Geburtstag der Frau, Freundin oder dem Kind auf der Baustelle werkelt, dem kann es passieren, dass er zwar bald das eigene Haus, aber nicht eine Familie mehr hat. Falls zu Beginn einer Hausbauphase noch sehr viele Freunde, Bekannte und Verwandte sagen: “Ich bin dabei! Ich helfe bezüglich Hausbau!” So werden es mit fortschreitender Zeit des Hausbaues stets weniger werden welche helfen kommen, man sollte also sorgsam mit dem kostbaren Bestens des freiwilligen Bauhelfers umgehen oder ihre Erwartungen auf keinen fall zu hoch schrauben.